Dorfbürotag: Projekt „Beleuchtung der Bushaltestelle“ und Straßennamen in Mittelagger

31/03/2015 Aus Von Jürgen Neumann

Beim Dorfbürotag am 30.03.2015 ging es um zwei große Themen:

1.) Die FH Gummersbach in Mittelagger:
Carsten Röttger führte eine Animation zur geplanten Buswartehäuschenbeleuchtung vor.
Am Freitag hatten Studenten der FH zusammen mit ihrem Professor in der Sängerklause ihr Projekt vorgestellt. Es fand großen Anklang, sowohl die Kosten, als auch die allgemeine Auslegung wurde mit Interesse verfolgt. Es gibt schon Anfragen von Nachbargemeinden bzgl. des Konzeptes.
Mit großen Erwartungen werden die Bemühungen des Bürgermeisters bzgl. der Montage und Übernahme erwartet. Schließlich soll die Installation bis zum Mai/Juni abgeschlossen sein.
Im Dorfbüro hängen erklärende Folien aus. Die Animation der Beleuchtung hat uns Carsten Röttger zur Verfügung gestellt.

2.) Umbenennung verschiedener Straßen im Reichshof:
Innerhalb der Gemeinde kommen verschiedene Straßennamen mehrfach vor, sodass Adressen nicht eindeutig sind. Das soll jetzt geändert werden, z.B. indem einige Straßen umbenannt werden.
Betroffen sind Zimmerseifer Weg, Schulstraße Mittelagger und Allenbach, Ersbacher Straße Mittelagger und Eckenhagener Straße.
Für die Straßennamen wurden interessante Vorschläge zusammen getragen.

Schulstraße Mittelagger:
Ahornweg, Maiglöckchenweg , Silvanus Straße, Steinaggertalallee, Zum Dorfplatz, Zum Dorfbüro

„Zum Dorfbüro“ ist Jürgen Neumanns Favorit. Hier ist über Jahre kein Doppelname zu erwarten.

Schulstraße Allenbach:
Zur alten Schule, Alter Schulweg

Eckenhagener Straße Mittelagger:
Zum Körbchen, Körbchengasse

Ersbacher Straße und Zimmerseifer Weg Mittelagger:
Die einhellige Meinung für beide Straßen ist, die Namen beizubehalten und entsprechend durch zu nummerieren.
Beide Straßen führen zu den namensgebenden Orten und sind im Grunde der Wegweiser.

Insgesamt nahmen an interessanten Gesprächen und Diskussionen 9 Personen teil.