Frischemarkt in Mittelagger – ein Zwischenbericht

Frischemarkt in Mittelagger – ein Zwischenbericht

10/11/2016 Aus Von Jürgen Neumann

 
Der Frischemarkt in Mittelagger befindet sich am Ende der zweiten Saison. Grund genug zu resümieren und den Standpunkt festzustellen.
Die IG Dorf- und Spielplatz hat hierzu eigens eine Marktbefragung durchgeführt und insgesamt 59 Personen zu Ihren Gewohnheiten rund um das Markttreiben befragt. Immerhin ist der Markttag Anlauf für einige gemeinsame Stunden, die von einigen für Gespräche bei Streuselkuchen und Kaffee genutzt werden. Der Kaffeestand und die Wurstbude mit der wahrscheinlich phänomenalsten Currywurstsoße wird durch die IG betrieben. Darüber hinaus ist ein Frischeangebot aus Obst und Gemüse, Fleisch und Wurstwaren, Brot und Backwaren, Nudeln, Eier, Käse und Honig, Blumen und mehr, sowie Liköre, Pralinen und Heilsäfte Bestandteil des Marktes.

In der aktuellen Befragung, die im Zeitraum Ende August bis Ende Oktober durchgeführt wurden, ging es hauptsächlich um die Gewohnheiten beim Marktbesuch, die Wünsche für die Zukunft und um Verbesserungsvorschläge.

Beachtlich ist im Ergebnis der Befragung, dass keiner der Befragten kein Interesse am Markt oder aber gar nichts von der Existenz des Marktes weiß. Dies deckt sich mit der Angabe, dass die Werbung und Vorankündigung von über 80 % der Befragten als ausreichend angesehen werden.
Auch der Markttag selbst wird von 76 % der Befragten akzeptiert. Frischemarkt in Mittelagger, alle 4 Wochen Donnerstag ist gesetzt. 10 % der Befragten können aus beruflichen Gründen nicht zum Markt kommen. 42 % schaffen keinen regelmäßigen Besuch. Kein Wunder, dass der Ruf nach einem Nachmittag- oder Abendmarkt laut wird. Die IG wird mit den Händlern besprechen, ob entsprechende Sondermärkte möglich sind.
Problematisch ist die Besucherverteilung. Mehr als ein Drittel der Befragten nehmen in der ersten Stunde ihre Einkäufe vor. Ein weiteres Drittel kommt erst gegen Ende des Marktes. In der Mitte des Tages muss der Markt deutlich belebt werden.
Die Menschen im Steinaggertal wünschen sich Sonderangebote, Sonderaktionen und Neuigkeiten vom Frischemarkt. 86 % der Befragten sind dieser Meinung. 50 % wünschen sich eine Berichterstattung der Markttage. Da gibt es noch einiges für die IG zu tun.

Der Frischemarkt soll aber ein Angebot für das gesamte Steinaggertal sein. Deshalb sucht die IG Dorf für die Straßen im Steinaggertal Freiwillige, die einen Aufsteller am Markttag aufstellen. Freiwillige können sich unter 02265-991019 (Jürgen Neumann) melden. Es wäre erfreulich, wenn sich dadurch immer mehr Anwohner für das Angebot begeistern.

Aktuell laufen die Verhandlungen mit einem von immerhin 45% der Befragten geforderten Fischwagen. Es sieht gar nicht so schlecht aus für den Standort Mittelagger. Die IG Dorf wird zukünftig über die Veranstaltungen und die Ergebnisse berichten. Mit den Händlern werden Aktionen für neue Marktbesucher besprochen.
Für den kommenden Markttag, den letzten im Jahr 2016, am 08.12.2016, werden handgemachte Pralinen und Liköre zur Verkostung angeboten Es lohnt sich also der Weg zum Dorfplatz, zum Frischemarkt in Mittelagger.

Alle Grafiken zur Auswertung der Befragung findet ihr hier: